Archive for the ‘Kipperkarten ~ Deutsch’ Category

Über die Karte Nr. 19 „Ein Todesfall“

Nr. 19-1Ich wurde heute um eine differenziertere Betrachtungsweise zur Karte Nr. 19 „Ein Todesfall“ gebeten, und zwar in Zusammenhang mit der Frage, ob er auch positive Seiten hätte. Nun, eines kann ich gleich vorweg festhalten: Positiv ist der „Todesfall“ höchstens dann, wenn es um ein Thema geht, von dem man sich gerne verabschieden bzw. um eine Sache die man gerne loshaben möchte. (mehr …)

Buch „Unzeit des Biedermeiers“

UnzeitLiebe Freunde,

es ist schon eine Weile her, dass ich mich hier auf den Kipperkarten-News und auch auf meiner Hauptseite Tarotpedia gemeldet habe, was an meiner beruflichen Auslastung liegt. Aber hin und wieder reizt es mich auch zu später Stunde, mal was loszuwerden, wie heute Abend…

(mehr …)

Die Mode in den Kipperkarten

Biedermeier4Die Kipperkarten repräsentieren eine bestimmte Mode, die kennzeichnend für Auskunft über die Entstehungszeit der Karten sind, weil diese Mode etwa von 1835 bis 1871 getragen wurde:

(mehr …)

Das Wetter: Neuschnee in Simbach

Kipper-SchneeÜber Nacht kam es heute wieder  zu Neuschnee in Simbach, was einige Bürger zu Schlittenfahrten und Schlittschluhlaufen animierte. Noch immer gehören diese Wintersportarten zu den Favoriten in der Biedermeierzeit.

(mehr …)

Nr. 34 „Arbeit und Beschäftigung“

34-ArbeitundBeschäftigungDiese Karte wird leider häufig zu einseitig interpretiert und dann in erster Linie mit dem Beruf in Verbindung gebracht, vielleicht auch noch mit „Arbeit“ im Allgemeinen. Es ist richtig, dass die Nr. 34 „Arbeit, Beschäftigung“ der Signifikator für den Beruf ist (sucht man in der Großen Tafel nach dem Thema Beruf, dann ist der Signifikator die richtungsweisende Karte), doch das ist nicht alles, sie hat noch mehr Facetten. (mehr …)

Dreiste Einbrecherin beschäftigt Polizei

Falsche-PersonEine ziemlich unverfrorene Person beschäftigt derzeit die Stadt. Wie die Polizei berichtet, war am Faschingsdienstag eine Diebin unterwegs, die offensichtlich in das Haus der „Guten Dame“ eindrang und diese um ein paar Taler erleicherte. (mehr …)

Die „Ehestandskarte“

kipperkarten-3Nicht immer zeigt die „Ehestandskarte“ eine Heirat an – eigentlich ist das nur ganz selten der Fall. Doch was bedeutet diese Karte dann? Um sie zu verstehen, muss man sich über die geschichtlichen Hintergründe der Kipperkarten im Klaren sein. (mehr …)

Drei Karten reichen häufig aus!

Dass weniger oft mehr sein kann, gilt auch beim Kartenlegen. Es müssen nicht immer die komplexen Legesysteme mit zahlreichen Karten sein, die die genaueste Auskunft geben. Ganz im Gegenteil, denn hier besteht häufig die Gefahr, dass vor lauter Detailarbeit den Blick für das Wesentliche verliert. Warum nicht also den “Klassiker” von drei Karten verwenden?  (mehr …)

Die „echten“ Kipperkarten

Kipper-alt-und-neuStimmt es wirklich, dass die heutigen Kipperkarten lediglich eine modifizierte Ausgabe von den Originalkarten sind? Und ist es wirklich wahr, dass die Kipperkarten, wie wir sie heute kennen, eine spiegelverkehrte Variante der ursprünglichen Karten sind?  (mehr …)

Das Wohnzimmer in der Zeit des Biedermeiers (1815 – 1848)

Die Kipperkarten sind während der Zeit des Biedermeiers entstanden. Auch wenn die Karten Behaglichkeit und Ruhe ausstrahlen – wie viele Illustrationen oder Gemälde aus dieser Zeit -, war dies dennoch keine ruhige Epoche, sondern vielmehr eine Zeit der Aufständischen, die von politischen Unruhen (deshalb auch die Bezeichnung „Vormärz“) betroffen waren.  (mehr …)