Archive for the ‘Kartengeschichte’ Category

Die Mode in den Kipperkarten

Biedermeier4Die Kipperkarten repräsentieren eine bestimmte Mode, die kennzeichnend für Auskunft über die Entstehungszeit der Karten sind, weil diese Mode etwa von 1835 bis 1871 getragen wurde:

(mehr …)

Das Wetter: Neuschnee in Simbach

Kipper-SchneeÜber Nacht kam es heute wieder  zu Neuschnee in Simbach, was einige Bürger zu Schlittenfahrten und Schlittschluhlaufen animierte. Noch immer gehören diese Wintersportarten zu den Favoriten in der Biedermeierzeit.

(mehr …)

Die „Ehestandskarte“

kipperkarten-3Nicht immer zeigt die „Ehestandskarte“ eine Heirat an – eigentlich ist das nur ganz selten der Fall. Doch was bedeutet diese Karte dann? Um sie zu verstehen, muss man sich über die geschichtlichen Hintergründe der Kipperkarten im Klaren sein. (mehr …)

Die „echten“ Kipperkarten

Kipper-alt-und-neuStimmt es wirklich, dass die heutigen Kipperkarten lediglich eine modifizierte Ausgabe von den Originalkarten sind? Und ist es wirklich wahr, dass die Kipperkarten, wie wir sie heute kennen, eine spiegelverkehrte Variante der ursprünglichen Karten sind?  (mehr …)

Das Wohnzimmer in der Zeit des Biedermeiers (1815 – 1848)

Die Kipperkarten sind während der Zeit des Biedermeiers entstanden. Auch wenn die Karten Behaglichkeit und Ruhe ausstrahlen – wie viele Illustrationen oder Gemälde aus dieser Zeit -, war dies dennoch keine ruhige Epoche, sondern vielmehr eine Zeit der Aufständischen, die von politischen Unruhen (deshalb auch die Bezeichnung „Vormärz“) betroffen waren.  (mehr …)

Die Entwicklung der Kipperkarten

traditionelleskipper-falschepersonDie Herkunft der Kipperkarten liegt – so viel weiß jeder – so ziemlich im Unbekannten. Ob es nun eine Frau Susanne Kipper war oder nicht, die die für die Entstehung und Verbreitung dieser Karten verantwortlich gewesen sein soll, ist heute nicht mehr verifizierbar. Tatsache ist, dass es keinerlei Beweise für die tatsächliche Existenz dieser vermeintlichen Schöpferin ist.  (mehr …)