Nr. 34 „Arbeit und Beschäftigung“

34-ArbeitundBeschäftigungDiese Karte wird leider häufig zu einseitig interpretiert und dann in erster Linie mit dem Beruf in Verbindung gebracht, vielleicht auch noch mit „Arbeit“ im Allgemeinen. Es ist richtig, dass die Nr. 34 „Arbeit, Beschäftigung“ der Signifikator für den Beruf ist (sucht man in der Großen Tafel nach dem Thema Beruf, dann ist der Signifikator die richtungsweisende Karte), doch das ist nicht alles, sie hat noch mehr Facetten.

In gewisser Hinsicht hat “Arbeit/Beschäftigung” einiges mit den “8 der Münzen” aus dem Tarot gemeinsam. Beide Karten stehen für das Lernen und das Üben. Beide Karten können dem Fragesteller auch raten, eventuell einen Kurs zu belegen oder sich anderweitig sich etwas anzueignen. Sie steht dafür, nochmal „Azubi“ zu sein einfach (nochmal) ganz von vorne anzufangen – dann werden die Bemühungen auch belohnt werden.Wie die “8 der Münzen” ist auch “Arbeit/Beschäftigung” natürlich aber auch der Signifikator für Job und Karriere sowie die tägliche Arbeit. Die Karte verspricht Erfolg durch Fleiß. Ihre Bedeutung beschränkt sich nicht nur auf berufliche Aktivitäten, sondern sie taucht auch in Legungen auf, wenn….

  • es um Neuanfänge aller Art geht,
  • es um Bemühungen im Allgemeinen geht, z.B. wenn eine Sache „angepackt“ wird,
  • der Fragesteller von einer Angelegenheit sehr in Anspruch genommen wird bzw. stark in ein Projekt involviert ist,
  • der Ratsuchende sich physisch verausgabt (die psychische Verausgabung ist bei der Nr. 32 „Kummer und Widerwärtigkeiten“ zu finden),
  • es um sportliche Aktivitäten im Allgemeinen geht
  • Tätigkeiten bzw. Hobbies angezeigt werden, die mit der Hand ausgeführt werden, wie z.B. Gartenarbeit
  • das Handwerk im Allgemeinen symbolisiert wird.

(Karten/Bilder: Mit freundlicher Genehmigung ds Königsfurt/Urania-Verlages, www.koenigsfurt.com).