Spuk oder Täuschung? Unbekannte Person gesichtet

Kipperkarten-20-1-ganzEine unbekannte Person wurde letzten Samstag im Gebäude der Hauptstr. 5 (nähe der Allee „Langer Weg“) gesichtet. Nachbarn des Anwesens berichteten mehrmals, dass eine schemenhafte, merkwürdige Person am Fenster erschienen sein soll; die Polizei wurde ebenso gerufen.

Das Gruselige daran: Die Räumlichkeiten, zu denen das Fenster, an dem das Gesicht erschienen sein soll, gehört, befinden sich im dritten Stock und Speicher des Gebäudes und gelten seit Jahren eigentlich nicht nur als unbewohnt, sondern auch als ungenutzt und verriegelt! Die eigenartige Gestalt soll dabei regelmäßig am rechten Fenster erscheinen. Anwohner nahmen verschiedene Fotos mit der Kamera auf, u.a. auch das Bild, das wir hier veröffentlichen.

Kipperkarten-14-Fenster-1Die Nachbarn sind überzeugt davon, dass es sich hier um eine Gestalt  aus der „Anderwelt“ handelt. „Wenn sich hier wirklich jemand ein Scherz erlauben möchte“, so ein Anwohner der Seitenstraße, „dann dürfte es sich um ein ziemlich schwer durchführbares Vorhaben handeln.“ Eine andere Nachbarin meinte: „Das Gebäude in der Hauptstr. 5 war eigentlich immer ein unauffälliges und unspektakuläres Haus mit bescheidenen und freundlichen Anwohnern. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich hier jemand einen solch makabren Scherz erlaubt.“

Andere zeigten sich betroffen und zu Tränen gerührt. So auch die „Gute Dame“ aus der dem gegenüberliegenden Herrenhaus. Sie will in der Gestalt eine verstorbene Nachbarin gesehen haben, mit der sie einst befreundet war. Unser Foto zeigt die Dame in ihrem Wohnzimmer mit Blick auf besagtem Haus. Für sie besteht kein Zweifel: „Ich bin mir sicher, dass sie uns etwas mitteilen möchte.“

Die Ermittlungen halten an.